Frischluft

Fast 90% aller Fahrzeuge werden heutzutage mit einer Klimaanlage ausgestattet und sie ist längst mehr als nur eine zusätzliche Spielerei. Eine Klimaanlage sorgt bei heißen Temperaturen im Fahrgastraum für einen „kühlen“ Kopf und hilft damit, nachweislich das Unfallrisiko zu reduzieren. Doch leider führen Klimaanlagen oft ein Schattendasein und es wird ihnen nur wenig oder gar keine Aufmerksamkeit geschenkt. Das führt meistens dazu, dass trotz maximaler Leistung keine ausreichende Kühlung des Innenraums stattfindet. Es stink und müffelt oder es stellen sich teure Reparaturen im Bereich der Klimaanlage ein.

Der reibungslose Betrieb einer Klimaanlage hängt entscheidend von ihrer Wartung und damit von ihrem technischen Zustand ab. Was viele nicht wissen ist, dass der Check von Klimaanlagen bei den meisten Inspektionsplänen der Fahrzeughersteller gar nicht vorgesehen ist. Daher ist es wichtig, die Klimaanlage mindestens alle zwei Jahre prüfen zu lassen. Klimaanlagen verwenden ein gasförmiges, FCKW-freies Kältemittel mit einem sehr niedrigen Siedepunkt (ungefähr. -25°C) das sich aufgrund von porösen Schläuchen und anderen Leckstellen verflüchtigt. So gehen jährlich bis zu 10% des Kältemittels verloren. Wir empfehlen ihnen daher eine jährliche Überprüfung ihrer Klimaanlage.

Unsere Checkliste:

Sichtprüfung
Funktionsprüfung
Dichtigkeitsprüfung
Druckprüfung
Überprüfung der Trockenpatrone
Kompressor, Kondensator, Verdampfer, Expansionsventil prüfen
Austausch des Kältemittels
Reinigung und Desinfektion
Eventuell Reparatur

Noch ein Tipp:
Lassen Sie die Klimaanlage ihres Fahrzeuges monatlich mindestens zehn Minuten laufen damit Dichtungen nicht austrocknen und undicht werden. Weiterhin empfiehlt sich die Klimaanlage 10 Minuten vor Fahrtende auszuschalten damit alle Teile langsam Umgebungstemperatur annehmen können und ein Feuchtigkeitsbeschlag vermieden wird. Durch die Feuchtigkeit wird das Wachstum von Pilzen, Schimmel und Keimen begünstigt und ist meist die Ursache für unangenehme Gerüchen aus der Klimaanlage.
Sie haben Fragen oder wünschen eine eingehende Beratung?

Zurück zur Übersicht